15.05.2011 Hertha BSC - FC Augsburg 2:1


Tore: 1:0 Lasogga (14.); 1:1 Hain (60.); 2:1 Kobiashvili (74./FE)
Zuschauer: 77.116 (ausverkauft)
Mit dabei:  Joo, Lude, Kutsche, Markus

Es stand also das letzte 2.Liga-Spiel unseres FCA an. Um 12.30 Uhr machte man sich mit 4 Mann auf den Weg in die Hauptstadt. Die Vorfreude war riesen Groß auf den Abend in der Stadt, das Stadion und die Fans. Schon die Hinfahrt sollte eine feuchtfröhliche Tour werden. Nachdem der einstündige Stau (mit Pinkelpause an der Leitplanke) überwunden wurde, packten wir an der nächsten Raststätte den Grill aus. Mit Nudelsalat, Würstl und Bier stärkten wir uns für die nächsten Stunden bis Berlin. In Berlin angekommen als erstes zum Gruppenfoto an die Siegesseule gefahren. Dann ab ins Hostel und rein ins Berliner Nachtleben. Mit der S-Bahn ins Zentrum und los ging die Kneipentour. Erfreulich wie viele FCA Fans dort unterwegs waren, also feiern in bester Gesellschaft. HIER REGIERT DER FCA!!!!  Als wir auf der Karte einer Kneipe sahen, dass es hier Memminger Bier gibt, (warum auch immer?) machten wir uns den Spaß unseren netten deutsch-türkischen Kellner zu fragen wo eigentlich  Memminger Bier herkommt. Seine Antwort nach kurzen überlegen mit großem Fragezeichen im Gesicht:“ Boa ey ded wees ig jetzt echt net“ Wir: “Ja aus Memmingen oder nicht?“  Er:“ sehr witzig“  lacht und geht. Ohne Worte!

Auf dem Heimweg wurden uns noch ordentlich die Eier von den unzähligen Nutte gekrault und zwei von uns zogen es noch vor, sich bei Sonnenaufgang nackt vors Brandenburger Tor zu stellen! Richtig coole Aktion Jungs!!!!! Als auch die beiden „Nackten“ endlich Ihren Weg um 8.30 Uhr ins Bett fanden, ging es um 10.30 Uhr schon wieder ab zum Brandenburger Tor für den Pflichttermin Gruppenfoto. Auf der Fahrt dorthin wurden schon unzählige Augsburger Auto gezählt und der Platz vor dem Brandenburger Tor war voll in Augsburger Hand. War ein richtig geiles Bild. Also schnell das Foto geschossen und ab ins Olympiastadion. Am Stadion angekommen gab es eine seltene aber positive Überraschung, es gab keine Sektorentrennung zwischen Heim-und Gästefans. Alles lief friedlich ab! Es geht doch, DFL, USK usw!!!! Warum nicht auch bei uns???

Zum Spielbeginn wurde von den Herthanern eine mehr als missglückte Choreo zur Verabschiedung von Pal Dardai gezeigt! Die Choreo bestand aus einem großen Doppelhalter (welcher nach ein paar Sekunden brach und so musste Hertha eine Blockfahne draus machen) mit Bildern seiner 14 jährigen Karriere bei Hertha und einem Banner mit der Aufschrift „ Danke für 14 Jahre“ und vielen Papierschnipseln und Klorollen. Herthas Kurve bestimmt einer der besten in Liga 2. Viel Bewegung mit hoher Mitmach-Quote, leider konnte auf Grund der schlechten Akustik im Stadion nicht genau beurteilt werden, wie die Stimmung aus der Kurve zu bewerten ist. Unser Haufen zeigte einen guten durchschnittlichen Auftritt, leider wurde es zu selten geschafft den Oberrang zu animieren. Wurde das geschafft, konnte eine ordentliche Lautstärke erzielt werden.

Zum Spielverlauf denke ich, brauche ich nichts großes zu sagen außer dass wir wieder das “Glück“ hatten von Frau Steinhaus gepfiffen zu werden. Nach Schlusspfiff wurde noch unter megafonischer Leitung von Stefan Hain gefeiert und die Übergabe der Schale an Hertha begutachtet. Dann ab ins Auto, vorbei an den vielen hunderten Augsburger Autos, und in 6 Stunden war man glücklich aber auch müde zurück im schönen Allgäu. Fazit: Ein unvergesslicher Road-Trip, mit jeder Menger Spaß, wer nicht dabei war hat was Verpasst!!!!
Auf zum nächsten Road-Trip in der 1.Liga!!! Schalke, Dortmund wir kommen!!!!

(Markus)